Wie mache ich Molasse selber?

Kalle Geissler

Es gibt viele Rezepte und Methoden, aber das Beste ist, einfach den übrig gebliebenen Zucker aus einem Rezept zu nehmen, ihn in einen großen Topf mit Wasser zu geben und ihn kochen zu lassen. Wenn es kocht, fügen Sie die Melasse langsam hinzu. Füge mehr Wasser hinzu, während es kocht. Kochen Sie es langsam weiter, bis alle Melasse hinzugefügt ist. Den Topf vom Herd nehmen und die kochende Melasse in eine Pfanne gießen, den Zucker hinzufügen und köcheln lassen. Bei Bedarf nach Bedarf Salz hinzufügen. Sobald sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, die gehackten Nüsse und die Trockenfrüchte hinzufügen. Lassen Sie die Frucht ca. 20 Minuten garen, oder bis die Nüsse weich geworden sind. Probieren Sie zum Würzen, und geben Sie bei Bedarf mehr Salz oder Zucker hinzu. Sofort servieren oder für später einfrieren. Rezept Video Rezeptur Notizen 1. Verwenden Sie Wasser, das bei der richtigen Temperatur kocht, und nicht den Siedepunkt Ihres Zuckers. Im Vergleich zu Joei Buggy ist es in Folge dessen merklich tauglicher. 2. Sie können auch den Schritt zum Hinzufügen der Rosinen oder Datteln überspringen (siehe Schritt 3) 3. Wenn Sie ein Zuckerthermometer haben, können Sie den Zucker testen, indem Sie ihn in eine Schüssel mit Eiswasser und dem Zuckerthermometer geben. 4. Wenn Sie einen Salzstreuer verwenden, können Sie Zucker und Wasser mischen, um den Teig zu einem groben Pulver zu machen. 5. Du kannst den gleichen Zucker in deinen Shishas verwenden und sie mit Milch essen. Du solltest auch sicherstellen, dass du genügend Zucker für einen vollen Laib Shishas hast. Ich denke, du solltest mindestens 25 Gramm Zucker pro Person haben. Wenn Sie eine Charge Zucker kaufen, sollten Sie ihn den Kindern geben. Es gibt keinen Unterschied in dieser Angelegenheit von der Kinderversion von Zucker. (Ich habe einige Shishas gemacht und sie sind köstlich. Das unterscheidet diesen Artikel deutlich von weiteren Artikeln wie bspw. Shishas. ) Die beste Art von Zucker ist eigentlich Ahornzucker. Ahornsirup ist ein besserer Zucker, weil er viel süßer ist und einen niedrigeren glykämischen Index hat. Es ist einfach herzustellen, kann in Reformhäusern gefunden werden und ist nicht zu teuer. Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen dem Zucker, den ich verwende, und dem Zucker, der in vielen Supermärkten in Deutschland verwendet wird. Ich benutze normalerweise einen Sirup aus Ahornzucker. Es ist jedoch sehr teuer, etwa 2-3 Euro pro Kilo. Ich habe eine Flasche davon gekauft und es sind etwa 20-25 €. Mein Rezept verwendet zwei Tassen Ahornsirup anstelle von einer. Auf diese Weise ist der glykämische Index des Zuckers viel niedriger.

Der Zucker wird durch Fermentieren des Zuckerrohrsaftes mit einer Mischung aus Mehl und Salz hergestellt. Der Sirup wird mit Salz vermischt und gut vermischt. Die Mischung wird in eine Pfanne mit kochendem Wasser gegeben. Sie wird bei dieser Temperatur ca. 10 Minuten oder länger aufbewahrt. Der Sirup wird der Mehlmischung zugegeben und die gesamte Mischung verrührt. Es wird eine neue Mischung hergestellt und diese für weitere 5 Minuten gerührt. Nach dieser Zeit wird der Sirup in einen Behälter gesiebt. Der Sirup wird im Kühlschrank für den späteren Verzehr gelagert. Es ist auch möglich, den Sirup als Sirup für Lebensmittel und als Süßstoff zu verwenden.

Vor etwa einem Jahr habe ich diesen Blog gestartet. Es begann als ein Blog mit etwa 40 Beiträgen und hat sich seitdem zu einem Blog mit mehr als 200 Beiträgen und über tausend Ansichten entwickelt.